Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Kleiner Knigge für den Büroalltag

Achtung Fettnäpfchen. Der Alltag im Büro ist oft stressig genug. Umso wichtiger ist es, sich gut mit den Kollegen zu verstehen. 

Höflichkeit

Halten Sie Ihrem Vorgesetzten, ob Frau oder Mann,  die Tür auf. Auch beim Aufzugfahren hat der Ranghöhere stets den Vortritt, außer er gewährt Ihnen den Vortritt. Genauso ist beim Grüßen die Rangfolge entscheidend. Bei ranggleichen Kollegen beiderlei Geschlechts, grüßt der Herr jedoch zuerst die Dame. Gäste und Kunden stehen immer über der Hierarchie des Unternehmens.

Respekt und Toleranz

Begegnen Sie jedem mit Respekt, auch den etwas nervigeren Kollegen. Ein respektvoller Umgang hebt die Stimmung und Sie bekommen das selbst auch zu spüren. Akzeptieren Sie die Andersartigkeit, auch wenn der Kollege in Ihren Augen eine Macke oder sonderbare Angewohnheiten hat.

Teamgeist

Gemeinschaft im Team ist wichtig, schließen Sie sich deshalb nicht selbst aus. Wenn die Kollegen gemeinsam Mittag machen, gehen Sie mit. Wenn ein ranghöherer Kollege Ihnen das Du anbieten, nehmen Sie es an. In vielen Büros ist es ganz selbstverständlich, dass sich alle duzen oder siezen, passen Sie sich diesen Regeln an.

Kompromisse schließen

Vor allem in Gemeinschaftsbüros oder Großraumbüros müssen Sie sich einigen. Wann wird geheizt oder gelüftet, wann die Klimaanlage aufgedreht und darf man Musik, bzw. Radio hören? Diese Punkte sollten besprochen werden.

Krank zuhause bleiben

Stecken Sie nicht die gesamte Belegschaft an, sondern kurieren Sie sich lieber aus. Denn keinem, vor allem nicht Ihrer Firma ist damit geholfen, wenn nach und nach jeder krank wird.

Kein Tratsch

An manchen Tagen ist einem auch mal langweilig und so gerät man leicht in Versuchung, die neuesten Gerüchte auszutauschen. Sparen Sie sich das! Jeder hat ein Recht auf Privatsphäre und Sie selbst möchten ja auch nicht Gesprächsstoff sein.

Diplomatie

Kritik immer fair und offen anbringen, statt wie eine Furie auf die Kollegen los zu gehen. Wenn Sie etwas nervt, ruhig bleiben und keinesfalls einen Streit los brechen. Lieber mit vernünftigen Argumenten an die Sache herangehen.

Kommentieren