Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Mailand als Modemetropole und Weltausstellungsort

Der Frühsommer ist die schönste Zeit für einen City-Kurztrip. Das gilt auch für die Lombarden-Metropole. Pünktlich zur Eröffnung der Expo hat sie sich herausgeputzt und zeigt sich von ihrer elegantesten Seite. Schließlich wollen die Milanesi Bella Figura machen. Also nichts wie hin in die Stadt der Mode und des Designs.

Moda made in Italy

Hier lässt sich die Kunst des Shoppens wahrlich zelebrieren. Die schönsten Designer-Stores, Multibrand-Shops, Lifestyle-Adressen, Boutiquen und Kaufhäuser Europas finden sich im goldenen Rechteck, dem “Quadrilatero”. Zwischen der Via Monte Napoleone, Via della Spiga, Via Sant’Andrea und Via Manzoni sind alle großen Namen vertreten. In der Hauptstadt der Mode, des Designs und der Architektur gibt es viel zu entdecken. Die Kreativ-Weltmeister verstehen es immer wieder ihre Mode, ihren Sinn für Farben und Formen, ihren Ideenreichtum zusammen mit exzellenter Handwerkskunst unübertrefflich in Szene zu setzen.

Auch das Designteam von ETERNA lässt sich in Mailand inspirieren. Spannende Trends finden sich vor allem in den kleinen Boutiquen im Brera Viertel, in dem Corso di Porta Ticinese, im Corso Genova und in dem neuen Stadtteil Porta Nuova mit seiner gigantischen Skyline. Allein 780 Shops von Rang und Namen sind in der Innenstadt vertreten. Allerdings hat sie mehr zu bieten als nur Mode. Kunst, Kultur und Kulinarik machen die Metropole südlich der Alpen ebenso attraktiv. Mailand ohne Risotto Milanese ist undenkbar. Und erst die vielen Cafés und Eisdielen! An Samstagen ist der Markt in der Via Fauchè ein echter Geheimtipp: Designerschuhe, Kaschmir, Accessoires und Naturalien sind hier vom Feinsten und erschwinglich.

Im Anhang finden Sie unsere Lieblingsadressen rund um den Mailänder Lifestyle.

Mailand als Ausrichter der Expo

Die Weltausstellung ist allein schon wegen des aktuellen Themas ein Must. “Feeding the planet, Energy for life” steht im Mittelpunkt und damit die Leitthemen Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung, Nahrungssicherheit und erneuerbare Energien. Die Thematik rund um Nachhaltigkeit liegt ETERNA schon lange am Herzen und ist Teil unserer Firmen-Philosophie. Dazu gehört auch das ökologisch vorbildliche Produktionskonzept. Dies schließt mit ein, dass alle ETERNA-Stores mit regenerativem Naturstrom aus Wasserkraft betrieben werden.

Zurück zum Expo-Gelände: 130 Länder nehmen teil und präsentieren in den Pavillons und “Clustern” ihre Ideen. Uns hat der Pavillon zum Thema Kaffee besonders beeindruckt. Der deutsche Pavillon überzeugt durch sein nachhaltiges Konzept. Heimische Hölzer geben den Ton an und werden zu 100% nach dem Mega-Event recycelt.

Auch der italienische Pavillon steckt voller (kulinarischer) Überraschungen. Der “Tree of Life” am Eingang macht Lust auf mehr. Lassen Sie sich inspirieren in einem Universum voller Ideen.

Buon viaggio!

 

Aspesi (Mode): http://www.aspesi.com

Biffi Boutiques (Multibrand Stores): http://www.biffi.com

Excelsior Milano (Kaufhaus): http://www.excelsiormilano.com

Expo 2015: http://www.expo2015.org

Grom Gelateria: http://www.grom.it

Il Verdi (Trattoria): http://www.ilverdi.it

Mercato dei Navigli (Flohmarkt): http://www.naviglilive.it

Pasticceria Marchesi (Café und Konditorei): http://www.pasticceriamarchesi.it

Spazio Rossana Orlandi mit Restaurant Pane e Acqua (Möbel, Lifestyle, Bar, Restaurant): http://www.rossanaorlandi.com

10 Corso Como (Mode, Lifestyle, Bücher, Galerie, Café, Restaurant): http://www.10corsocomo.com

 

Fotos Milano City: Angelika Frank

Expo Foto: Expo Milano 2015 / Daniele Mascolo

Kommentieren