Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Willkommen bei ETERNA: Alles neu in Neu-Isenburg

Teil 1 unserer Serie über die ETERNA Brandstores: Zu Besuch in Neu-Isenburg

Mehr als 50 ETERNA-Brandstores gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die neuen Kollektionen, unsere bewährten Bestseller, kompetente Beratung und Stylingtipps gehören zum Angebot jedes Brandstores. Und obwohl jeder Kunde in jedem Brandstore die gleiche hochwertige Qualität an Blusen und Hemden sowie überall freundliche Mitarbeiter erwarten darf, unterscheiden sich die Stores doch in vielen Details – Grund genug für uns, die einzelnen Stores zu besuchen und sie in loser Folge in einer eigenen Serie im ETERNA E-Mag vorzustellen. Den Auftakt zu dieser neuen Serie macht der ETERNA-Brandstore in Neu-Isenburg.

Größer und heller nach Umbau

Die Neupositionierung der Marke im Jahr 2015 hat nicht nur Auswirkungen auf das ETERNA-Logo – auch viele andere Bereiche, an denen man eine Marke erkennen kann, waren davon betroffen. Zum Beispiel auch das Erscheinungsbild der ETERNA-Brandstores: Ein neues Ladenbaukonzept sorgt für wohnlichere Atmosphäre in den Filialen. Wie in einem begehbaren Kleiderschrank sollen sich die Kunden fühlen. In Neu-Isenburg nahe Frankfurt am Main können ETERNA-Kunden dies jetzt auch selbst fühlen: Beim Umbau des ETERNA-Brandstores wurde das neue Konzept umgesetzt. Nach der Wiedereröffnung Ende August ist Neu-Isenburg der derzeit am neuesten ausgestattete ETERNA-Store. Und begeistert Mitarbeiter wie Kunden.

Moderne Technik im Schaufenster: Auf Screens werden die aktuellen Kollektionen und laufende Aktionen beworben.

Moderne Technik im Schaufenster: Auf Screens werden die aktuellen Kollektionen und laufende Aktionen beworben.

Durch die großzügige Verwendung von Holz und dank indirekter Beleuchtung wirkt der 66 Quadratmeter große Laden im Erdgeschoss des Isenburg-Zentrums warm und wohnlich. Storemanagerin Giuseppa Bonifer ist begeistert: „Der Shop wirkt viel größer und heller.“ Der Kunde sehe alles auf einen Blick, alle Hemden und Blusen können übersichtlich und einladend präsentiert werden. Das kommt gut an: Auch von den Kunden kommt viel positives Feedback, sagt Giuseppa Bonifer.

Doch nicht nur die Einrichtung ist neu, auch die Schaufenstergestaltung hat sich enorm verändert – mithilfe moderner Technik. In den Schaufenstern stehen nun sogenannte Screens; Bildschirme, auf welchen die neuesten Kollektionen und Angebote digital dargestellt werden. Auch im Store spielt Technik eine größere Rolle. Die Angestellten sind mit iPads ausgestattet, so dass schnell und einfach für Kunden Hemden und Blusen nachbestellt werden können, falls sie momentan nicht verfügbar sind.

Als am 25. August 2016 nach etwa einem Monat Renovierungsarbeiten der Store wiedereröffnet wurde, kam sofort die Herbstware in die Regale und auf die Ständer. Mit herbstlichen Farben, raffinierten Details und passenden Accessoires haben diese sofort hochmodische Stimmung verbreitet. Giuseppa Bonifer und ihre Mitarbeiter Renate Wrobel und Mzeona Peter verkaufen viele Strickwaren, besonders Ponchos sind dieses Jahr im Trend – natürlich in angesagten gedeckten und pastelligen Farben. Giuseppa Bonifer selbst bevorzugt aus der neuen Kollektion eine weiße Bluse mit abgestuftem Saum. „Ich bin ein Weiße-Blusen-Fan“, gibt Giuseppa Bonifer zu.

eterna-isenburg-09-8web

Auf 66 Quadratmetern im Erdgeschoss des Isenburg-Zentrums präsentiert sich ETERNA in neuestem Gewand.

Großen Zuspruch findet auch die Custom-Made-Option von ETERNA. Mit dieser kann das Hemd individuell an die eigenen Maße angepasst werden. Besonders für Kunden, denen Standardgrößen nicht passen, ist das Custom-Made-Hemd eine gute Lösung. In jedem ETERNA-Store nehmen die Verkäuferinnen sich gerne Zeit, um für eine Custom-Made-Bestellung die Maße festzuhalten. Das Hemd wird dann eigens für den Kunden gefertigt, der sich aus vielen Stoff-, Kragen- und Manschettenoptionen seine bevorzugten Komponenten auswählt. Wer nur kleine Optimierungen am ETERNA-Hemd vornehmen möchte, um es individuell anzupassen, für den gibt es im Store in Neu-Isenburg auch die Möglichkeit, das Hemd zu einem Schneider zu geben.

Passform, Trends und Nachhaltigkeit zählen

Die perfekte Passform ist ein wichtiges Auswahlkriterium für Hemd und Bluse, sagt Giuseppa Bonifer. Ebenso sehr achten die Kunden aber auf modische Aspekte: aktuelle Farben, allgemeine Trends – hier sind die Kundenberaterinnen gefragt. Nachhaltigkeit ist aber ebenfalls ein Thema: Hemden und Blusen, bei ETERNA umweltschonend und fair gefertigt und mit dem Siegel „Good Shirt“ versehen, machen es dem Kunden leicht, sich für Nachhaltigkeit zu engagieren. Giuseppa Bonifer: „Die Kunden sind begeistert von der Nachhaltigkeit und vor allem von der Transparenz: Zu Hause wollen sie im Internet gleich den Herstellungsweg ihres Hemdes oder ihrer Bluse nachvollziehen, den ETERNA ja bei Eingabe des EAN-Codes auf dem Etikett offenlegt.“

Der Umbau des Stores in Neu-Isenburg hat sich also gelohnt. Überzeugen Sie sich selbst, wenn Sie mal in der Nähe sind. Oder finden Sie unter www.eterna.de mithilfe des Storelocators ETERNA vielleicht ganz in Ihrer Nähe. Auch wir sorgen dafür, dass Sie ETERNA besser kennenlernen: In Kürze erscheint der nächste Teil unserer Serie und wir stellen wieder einen der ETERNA-Brandstores vor.

Hier geht es zu Vorstellungen weiterer ETERNA Stores:
Neu in der PlusCity: Die Linzer freuen sich über ETERNA

Kommentieren