Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Mode, Lifestyle & Genuss: Drei Dinge, die wir an Italien lieben

Italien ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsland – im Grunde ist Italien auch Stilvorbild für alle, die die schönen und genussvollen Dinge des Lebens lieben. Das fängt damit an, dass wir bei Autos auf der Straße einem sportlichen italienischen Flitzer eher nachschauen als einer deutschen Familienkutsche. Und es hört noch lange nicht damit auf, dass man sich bei jedem Besuch im italienischen Restaurant fragt, wie man denn das Panna Cotta so perfekt hinbekommt. Drei Dinge faszinieren an Italien besonders – weil sie für all das stehen, was wir an der italienischen Lebensart so bewundern: Eleganz und Geschmack, der zeitlos-modern ist.

Erstens: Stilsichere Mode

Slim Fit Hemd von ETERNA

Figurbetont und stylish: Diese beiden Eigenschaften treffen auf italienische Mode zu. Mit Slim-Fit-Hemden von ETERNA gewinnt das Styling an Eleganz und Lässigkeit.

Italiener sehen immer elegant aus. Vielleicht kommt es auch daher, dass sich der Großteil der italienischen Männer mit Jeans, T-Shirt und Turnschuhen nicht zufriedengibt. Falls ein modebewusster Italiener diese Kombination trägt, kann man sich sicher sein, dass jedes Teil vom Designer kommt. Wahrscheinlicher ist aber, dass der Italiener ein entspannt-elegantes Hemd trägt. Und dieses wird perfekt sitzen – es wird weder zu eng noch zu weit sein, es wird den Körper ideal betonen, ohne dabei zu spannen oder einzuengen. Das ist typisch für ein Slim-Fit-Hemd: Es ist figurbetont und cool, dabei stilvoll und lässig zugleich. Die perfekte Schnittführung steht auch bei ETERNA-Hemden im Mittelpunkt: Daher gibt es ETERNA-Hemden in drei verschiedenen Passformen, neben Slim Fit in Modern Fit und Comfort Fit. Je nach Modell sorgen auch Stretch-Qualitäten und Bügelfreiheit für das makellose Erscheinungsbild. Dank perfekter Schnittformen wirken auch Männer ohne Modellfigur schlank und dynamisch. Das gilt vor allem auch für Anzüge: Weite Formen sind in Italien nicht gefragt – stattdessen ist auch hier die schmale Form mit perfektem Sitz und in aktuellen Farben beliebt. Ergänzt wird das Outfit durch moderne Schuhe in Leder, die elegant und stylish wirken. Natürlich perfekt gepflegt und auf den Rest der Kleidung abgestimmt.

Zweitens: Perfekter Kaffee

Italienischer Espresso

Wer einen perfekten Espresso zubereiten will, muss auf die Details achten. Hier sind Italiener Perfektionisten.

Wieso schmeckt ein Espresso in Italien fast immer besser als in Deutschland? Weil die Italiener die Espressozubereitung einfach ernster nehmen. In allen Punkten, die den Geschmack des Espresso beeinflussen, wird auf Perfektion geachtet. Das bestätigt auch Tobias Reiner von Green Cup Coffee. Das Passauer Unternehmen verkauft unter der Kaffeemarke Green Cup Coffee ausschließlich „Single Origin Kaffees“ aus den besten Anbaugebieten der Welt. Die Herkunft des Kaffees ist somit transparent nachzuvollziehen, fairer Handel ist garantiert – diese Konzept verfolgt ETERNA in vergleichbarer Form mit dem Siegel GOOD SHIRT, über das sich die Produktionskette der Hemden und Blusen sowie deren faire und umweltschonende Fertigung im Internet überprüfen lässt. Das Instituto Nazionale Espresso Italiano legt fest, dass für einen perfekten Espresso 20 bis 30 Milliliter Wasser bei einer Temperatur von 86 bis 90 Grad Celsius unter einem Druck von 8 bis 10 bar in 20 bis 30 Sekunden durch 6,5 bis 7,5 Gramm fein gemahlene Espressobohnen gedrückt werden. Aber es geht auch einfacher: Für die perfekte Zubereitung hat Tobias Reiner einige Tipps: Zuerst einmal braucht es die richtige Espressomaschine – das muss nicht der klassische Siebträger sein, auch in der Herdkanne lässt sich guter Kaffee zubereiten. Dazu muss aber auch die Bohnenmischung stimmen: Oberste Priorität bei der Wahl der Bohnen ist die Frische – hier ist unbedingt das Röstdatum  zu beachten. Die Bohnen für den Espresso müssen sehr fein gemahlen werden. Ein gehäufter Esslöffel fein gemahlenes Kaffeemehl ist für einen Espresso notwendig. Die Wassertemperatur darf nicht nicht mehr als 90 Grad Celsius haben. Idealerweise wird auch die Tasse vorgewärmt. „Passe nach und nach Kaffeemenge, Wassermenge, Anpressdruck und Durchlaufzeit so an, dass du das für dich beste Geschmackserlebnis erzeugst. Wenn alles perfekt läuft, hat der Espresso eine haselnussbraune, leichtmarmorierte Crema“, sagt Tobias Reiner von Green Cup Coffee.

Drittens: Wein im richtigen Ambiente

Rotwein aus Italien.

Italienische Weine werden nicht nur in Italien gerne getrunken. Die Auswahl an Rebsorten und Anbaugebieten ist riesig. Hier findet jeder einen Favoriten.

Italienischen Wein kennt jeder – immerhin gibt es um die tausend Rebsorten, die Auswahl ist also groß. Vom Chianti über den Bardolino und den Primitivo bis zum Barolo: Italienischer Wein ist vielfältig. Genussreiches zum Essen und Trinken gehört in Italien einfach zum Lifestyle. Beliebt sind aber nicht nur die Weine selbst, sondern auch die Weinbauregionen: Die Toskana und das Piemont sind beliebte Urlaubsregionen, in denen man zum regionalen Wein weitere italienische Köstlichkeiten genießt. Pasta, Olivenöl, Mozzarella, Gelato – die italienische Küche profitiert von besten Zutaten, liebevoller Verarbeitung und traditioneller Handwerkskunst. Praktisch ist für alle, die einen genussreichen Urlaub in Italien planen: Rund um die besten Weinbaugebiete gibt es auch die schönste Natur und die spannendsten Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Man denke nur an die Toskana mit ihren besuchenswerten Städten wie Florenz und Siena. Aber vergessen Sie nicht: Packen Sie für Ihren Italienurlaub die passende Kleidung ein! Sie wollen doch zwischen den eleganten Italienern nicht negativ auffallen. Am besten schauen Sie gleich mal im ETERNA-Shop vorbei, um ihre Urlaubsgarderobe stilvoll zu erweitern.

Fotos: Natalia Bratslavsky/fotolia.com, ETERNA, bennnn/fotolia.com, stokkete/fotolia.com

Kommentieren