Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Umweltverträglichkeit und Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit

Eco Fashion und nachhaltiges Design sind Wachstumsbereiche, an denen jeder teilhaben will. Immer stärker stellen Unternehmen, Plattformen, Netzwerke und Verbände das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus ihrer Arbeit und immer mehr Konsumenten entwickeln ein Bewusstsein für ökologisch und nach ethischen Standards gefertigte Produkte. Viele Menschen wollen heute Kleidung mit gutem Gewissen tragen, so sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Plattformen und Formate im Bereich Eco Fashion entstanden. Bestes Beispiel hierfür sind die grünen Modemessen, die mittlerweile fest zur Fashion Week in Berlin gehören.

Oeko-Siegel als Maßeinheit

Eco Fashion bedeutet nicht nur den Einsatz von nachwachsenden ökologischen Materialien, sondern impliziert auch Fair-Trade-Praktiken. Aber nicht alles, was sich grün verkleidet, ist auch nachhaltig, umweltverträglich und/oder sozialpolitisch korrekt hergestellt. Für einen besseren Durchblick sorgt das bewährte Öko-Tex-Zertifikat. Der Kunde kann sich sicher sein, dass sein Produkt aus human- und prozessökonomischer Produktion stammt, wenn das Unternehmen mit Oeko-Tex Standard 100 plus (seit 2015 Made in Green by OEKO-TEX®) ausgezeichnet wurde – dem höchsten Oeko-Gütesiegel für Bekleidung und Textilien.

Nachhaltigkeit durch Selbstkontrolle

Wer überdies auf sein eigenes Verhalten achtet, kann noch mehr tun. Denn nachhaltiger Konsum bedeutet nicht weniger Konsum, sondern andersartigen, effizienteren und bewussteren Konsum, der zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt. Schon mit kleinen Schritten kann das erreicht werden: Achten Sie beim Hemdenkauf darauf, dass das Material weitgehend bügelfrei ist. Das spart nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Strom. Auch Produkte, die bereits bei niedrigeren Temperaturen sauber werden, helfen der Umwelt.

Ebenso hilft es, sich bewusst zu fragen, woher die Kleidungsstücke kommen. Vor allem bei Kleidung, die man täglich trägt und deshalb zwangsläufig mehrere Ausführungen besitzt, wie dem Businesshemd.

Wo wird es hergestellt? Und sich dann lieber für eine Produktion aus Europa entscheiden. Öko hat kein negatives Image mehr, wenn es um die Ästhetik geht: Trend und Umweltbewusstsein gehören längst zusammen und werden in fast allen Modebereichen umgesetzt.

OEKO-TEX STANDARD 100 PLUS (seit 2015 Made in Green by OEKO-TEX®) FÜR DIE GESAMTE LIEFERKETTE von ETERNA:

Die ETERNA Mode GmbH erhielt im Jahr 2000 als erstes Unternehmen weltweit diese Auszeichnung für konfektionierte Bekleidungsteile. Mit dem Kauf von ETERNA erhält jeder Kunde die Garantie, ein schadstoffgeprüftes und umweltschonend hergestelltes Produkt, das in Europa produziert wird, erworben zu haben.

Entdecken Sie jetzt die Reise von der Vision bis zum fertigen Kleidungsstück: http://goodshirt.eterna.de/

 

Good-Shirt

„GOOD SHIRT“ besiegelt die Überzeugungen und Werte von ETERNA: Beste Qualität, Nachhaltigkeit und faire Produktion. Kommen Sie mit uns auf eine Reise von der ersten Vision bis zum fertigen Kleidungsstück.

 

Kommentieren