Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Mit neuen Farben und Silhouetten ins Modejahr 2016

Diese Trendblusen und -hemden kleiden Sie im Frühjahr und Sommer

Was kommt, was bleibt? Immer zum Saisonwechsel stellen sich Modefans diese Frage – um dann ihren Kleiderschrank auf den neuesten Stand zu bringen. Schließlich gibt es zu jeder Saison viel Schönes, das sich in die eigene Garderobe integrieren lässt. Selbst Männer und Frauen mit einem sehr klassischen Stil finden unter all den Trends einige Ideen, um ihren Outfits moderne Akzente zu verleihen. Aber was bringt nun der Modefrühling 2016? Nach welchen angesagten Kleidungsstücken sollte man Ausschau halten? ETERNA gibt einen Überblick.

Durch die rosarote Brille

Eine Bluse in der Farbe Rose Quartz.

Rose Quartz ist die Farbe des Jahres 2016.

Rosa und Hellblau, bisher vor allem als Farben für Babys und Kleinkinder verbreitet, machen sich 2016 in der Erwachsenenmode unverzichtbar. Der Grund: Die Trendexperten des Farbinstitutes Pantone haben die Farben „Rose Quartz“ und „Serenity“ zu den „Farben des Jahres 2016“ gekürt. Der warme Roséton und das sanfte Hellblau seien ein Gegenpol zum Stress des modernen Lebens, erklären die Verantwortlichen. Die Farben erfüllen die allgegenwärtige „Sehnsucht nach Ruhe und Sicherheit“. Egal, was die beiden Pastelltöne so modern macht: Sie sehen großartig auf zarten Blusen aus, aber auch aktuelle Sommertrendteile wie das Slipdress oder der Plisseerock machen sich in „Rose Quartz“ und „Serenity“ gut. Auch Männer kommen mit den Farben gut zurecht: Hellblaue und rosafarbene Hemden waren schon immer schick – und sind jetzt dazu noch topmodern. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl der Hemden bei ETERNA in den Trendfarben.

Die Culotte elegant kombinieren

graue Seidenbluse

Fließende Seidenblusen passen zur Culotte.

Einige der Trends hat man in den vergangenen Saisonen vielleicht schon in Modemagazinen und bei modemutigen Freundinnen gesehen. Aber sich selbst (noch) nicht getraut, den Trend zu tragen. Jetzt allerdings kommt man um die Culotte fast nicht mehr herum: Verkürzt und ausgestellt ist der „Hosenrock“ auch im Sommer ein Renner. Bürotauglich lässt sich die Culotte mit feinen, fließenden Blusen kombinieren. Die Bluse sollte man unbedingt in den Bund stecken, vor allem, wenn sie weit geschnitten sind. Nur sehr schlanke, sehr große Frauen können von diesem Stylingtipp abweichen. Printblusen lenken etwas mehr Aufmerksamkeit auf das Oberteil als unifarbene Modelle. Pastellfarbene Seidenblusen machen die Culotte sehr elegant und frühlingshaft. Absehen sollte man von zu sportlichen Kombinationen mit der Culotte, ihre stilvolle Seite sollte durch die Kombinationspartner und Accessoires immer betont werden.

Elegantes Styling für Flared Pants

eine weiße Hemdbluse

Eine weiße Hemdbluse lässt die Flared Pant elegant wirken.

Auch Flared Pants hat man in letzter Zeit immer öfter bei Modebloggerinnen und Fashionistas gesehen. Sie haben ein weites Bein, erinnern an die Schlaghosen der 1970er Jahres, sind aber nicht ganz so weit geschnitten. Stattdessen sind sie häufig relativ kurz, so dass die Knöchel zu sehen sind.  Angesagt ist es, die Flared Pant modern und nicht retroorientiert zu tragen. Lässige Shirtblusen passen gut zu legeren Hosen und machen eine gute Figur. Erinnert die Flared Pant weniger an eine Jeans, sondern kommt sie in gedeckten Farben und mit höherer Taille daher, verstärkt man mit einer weißen Hemdbluse ihre elegante Wirkung. Ein solches Basic gibt es bei ETERNA auch im Sale in hochwertiger Qualität zu reduzierten Preisen. Schauen Sie einfach mal rein und sichern Sie sich jetzt gleich einen bewährten Kombinationspartner die Flared Pant und viele andere Röcke und Hosen!

Ein schmal geschnittenes Hemd passt immer

hellblaues Slim-Fit-Hemd

Hemden in Slim Fit formen eine moderne Silhouette.

Männer experimentieren seltener mit Trends – doch auch sie können nicht mehr ignorieren, dass Hosen und Anzüge wieder weiter werden. Um in einer weiteren Silhouette immer noch modisch und nicht nachlässig auszusehen, ist die Passform des Hemdes entscheidend: Es soll weder zu eng noch zu weit sein. Je nach Figurtyp kann daher ein Slim-Fit-Hemd mit einem körpernahen Schnitt gut aussehen oder aber auch ein Hemd in Modern Fit, das zwar leicht tailliert, aber nicht allzu körperbetont sitzt. Hemden in allen Passformen gibt es im Sale – wer auch farblich schon den Trends vorgreifen will, greift zu Blautönen und Rosé. Nichts falschmachen kann man derzeit auch mit sehr kleinen Prints und etwas größeren Karos. Für sehr modemutige Männer gibt es übrigens auch einen Gegentrend zur weiteren Schnittform: Schmale Hosen, die den Blick auf die Knöchel freilassen, wurden ebenfalls auf den Laufstegen diverser Designer gesichtet. So kann jeder einen Trend für seinen persönlichen Stil entdecken. ETERNA liefert in jedem Fall ein passendes Hemd. Und das ist diese Saison immer ein schmal geschnittenes Hemd.

Kommentieren