Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

So werden Ihre Sommerfeste und Gartenpartys zum Erfolg

Die ETERNA-Checkliste für Gastgeber

Jetzt ist Sommer – die beste Zeit des Jahres, um draußen zu feiern. Es ist lange hell, die Sonne scheint, viele haben Urlaub oder Ferien, die Gartenstühle stehen auf der Terrasse und der Grill ist auch einsatzbereit. Egal, ob Sie nur die besten Freunde zum spontanen Grillen einladen oder ein riesiges Fest organisieren: Sie wollen sicher, dass Ihre Party in Erinnerung bleibt. Es lohnt sich, alles gut vorzubereiten, aber vor allem sollen Sie Spaß haben und die Organisation wie das Fest genießen. ETERNA hilft Ihnen dabei.

Mit diesen kreativen Ideen wird Ihre Party einzigartig

  • Stellen Sie Ihre Party unter ein Motto! Wenn Sie eine heiße und farbenfrohe „Fiesta Mexicana“ oder eine „Fête Blanche“ ganz in Weiß feiern, geben Sie damit gleich die Richtung für Essen, Getränke, Dekoration, Musik und sogar den Dresscode vor. Mit einem festen Rahmen wird die Planung gleich einfacher.
  • Denken Sie an die Umwelt: Eine Party mit Papptellern, Plastikbesteck und Plastikflaschen produziert nicht nur jede Menge Müll, sondern beweist auch wenig Stil. Wenn Sie nicht genug Geschirr und Besteck haben, bitten Sie Freunde und Familie auszuhelfen. Oder fragen Sie bei den Vereinen in Ihrer Nachbarschaft nach: Die haben oft einen großen Bestand und verleihen den gegen eine kleine Spende gerne.
  • Eine Lounge-Ecke verleiht jeder Party gleich einen viel lässigeren Touch: Bieten Sie Ihren Gästen die Gelegenheit, sich auszuruhen auf Liegestühlen, Hängematten oder dicke Kissen, auf denen man bequem am Boden sitzen kann. Sie werden so eine viel relaxtere Atmosphäre schaffen. Vor allem, wenn Familien mit Kindern zu Ihren Gästen zählen, wird die Lounge-Ecke gut ankommen.

    Cocktails und Limonade auf einem Gartentisch

    Sorgen Sie für erfrischende Getränke und vergessen Sie dabei auch diejenigen nicht, die keinen Alkohol trinken.

  • Machen Sie sich nicht zu viel Arbeit mit Essen und Getränken. Überlegen Sie sich lieber ein oder zwei Besonderheiten und halten Sie den Rest einfach. Ein solches Highlight kann beispielsweise selbst gemachte Limonade aus Mineralwasser, Pfefferminz- oder Zitronenmelisse-Sirup und Unmengen Zitronenscheiben sein. Oder Sie peppen das einfachste aller Getränke auf, indem Sie in Wasser-Karaffen eine Schicht Johannisbeeren oder Gurkenscheiben einfüllen. Auch Eiswürfel mit eingefrorenen Beeren sind immer ein Hingucker.
  • Überraschen Sie Ihre Gäste mit praktischen Kleinigkeiten. Kleben Sie an die Getränkeflaschen bereits je einen Strohhalm. Strohhalme mit Fähnchen und aufgedrucktem Gästenamen sorgen dafür, dass jeder stets sein Glas oder Getränk identifizieren kann. Im Bad stellen Sie Deo, Sonnencreme und Mückenspray zur Verfügung. Für abends legen Sie einen Stapel Decken bereit, wenn es kühler wird. Je mehr Details Sie bereits vorher bedenken, desto weniger müssen Sie während der Party Ihre Gäste betreuen.

Alles vorbereitet? Dann kann es losgehen!

  • Gibt es genug Tische und Stühle? Falls nicht, überlegen Sie sich, nur Fingerfood zu servieren. Das kann man auch im Stehen oder in der Lounge-Ecke mit Sitzkissen genießen!
  • Stellen Sie die Getränke früh genug kühl. Wenn Sie sich Kühltaschen und Kühlakkus in ausreichend großer Zahl besorgen, müssen Sie auch nicht wegen jeder Flasche in die Küche laufen, sondern die Gäste können sich aus den Kühltaschen selbst bedienen.
  • Sind viele Kinder zu Gast, überlegen Sie, wie Sie deren Getränke vor Wespen schützen können. Praktisch sind dafür Papier-Muffinformen, mit denen man das Glas abdeckt. Mittig einen dünnen Strohhalm durchstechen!

    gerilltes Gemüse

    Wenn jeder ein kleines Gericht zur Party mitbringt, hält sich der Aufwand für den Gastgeber in Grenzen.

  • Bei Grillfeiern ist es meistens am einfachsten, wenn jeder der Gäste sein eigenes Grillgut mitbringt. Dann kann jeder das essen, was er am liebsten mag – vom Bio-Rindersteak bis zum Schweinswürstel. Auch Vegetarier und Veganer sind dann für sich selbst verantwortlich. Wenn dann noch jeder einen Salat oder ein Dessert mitbringt, muss der Gastgeber nur noch für Brot, Dips und Getränke sorgen.
  • Dekoration muss sein – aber viel Aufwand muss deswegen nicht betrieben werden. Papiertischdecken lassen sich leicht bemalen oder verraten mit aufgemalten Namen auch gleich die Sitzordnung. Bänder und Schleifen in leuchtenden Sommerfarben, die man in Bäume und Sträucher knüpft, sind eine hübsche und einfache Dekoration. Lampions und Fackeln sind typisch für Gartenpartys. Zweckentfremdete Weihnachtslichterketten erfüllen aber den gleichen Zweck. Schnell selbst basteln lassen sich auch leere Konservendosen, in die man ein paar Löcher bohrt oder die man mit Lochmuster versieht und mit Draht aufhängt. Teelicht rein und fertig!
  • Gegen Sonne schützen Schirme, Sonnensegel und Sonnencreme. Wer Mücken und andere Plagegeister vertreiben will, kann in einer feuerfesten Schale oder einem Aschenbecher Kaffeepulver anzünden. Der Rauch hält vor allem Wespen fern.

Mit diesen Anregungen kann eigentlich bei der Gartenparty gar nichts mehr schiefgehen. Entspannen Sie sich also und machen Sie sich lieber Gedanken über das passende Outfit für Ihr Fest. Im Onlineshop von ETERNA finden Sie sicher etwas Sommerliches, das Ihnen gefällt. Von lässigen Button-Down-Hemden bis Poloshirts, von der leichten Seiden-Bluse bis zur Tunika ist für jeden sicher das Passende dabei!

Fotos: SaM470/fotolia.com, pexels.com, azurita/fotolia.com

Kommentieren