Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Hausmittel für weisse Wäsche

Ginge es nach der Werbung, dann wäre frischgewaschene weiße Wäsche nicht einfach nur weiß, sondern weißer als weiß, strahlend weiß, perlweiß oder natürlich gleich wie neu! Die Realität sieht leider oft ganz anders aus.

Diese sechs Hausmittel-Tipps sind günstige und ökologische Alternativen zu aggressiven, chemischen Bleichmitteln. Sie bringen weiße Textilien wieder zum Strahlen und schaden weder der Waschmaschine noch der Wäsche.

Backpulver: Ist ein wahres Wundermittel, denn es wirkt wie ein mildes Bleichmittel. Einfach zwei Tütchen zum Waschpulver oder zur Wäsche geben.

Zitrone: Auch Zitronensäure bleicht! Einfach die Wäsche 12 Stunden in Zitronensaft einweichen lassen und dann wie gewohnt waschen. Alternativ kann man auch 200-300 ml Zitronensaft in die Waschmaschine geben.

Milch: Verfärbte Wäsche über Nacht in Milch einweichen lassen, kalt ausspülen und dann in der Maschine waschen. Geht auch mit Buttermilch.

Essig: Vergilbte Flecken ade. Wäsche für 2 Stunden in verdünnte Essigessenz einlegen. Bei besonders hartnäckigen Flecken puren Essig auf die Stellen geben. Dann möglichst heiß waschen, um den Essiggeruch loszuwerden.

Eierschalen: Ein kleines Beutelchen mit Eierschalen zur Wäsche geben und wie gewohnt waschen. Entfärbt weiße Wäsche.

Sonne: Auch Sonne bleicht effizient aus. Einfach das Frischgewaschene im Freien aufhängen. Macht der weiße Riese ja auch:-)

Kommentieren