Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Welches Galahemd passt zu welchem Anlass?

Dresscode, Pflegetipps und mehr

Die kalte Jahreszeit ist traditionell auch der Beginn zahlreicher Gala-Bälle und festlicher Abendveranstaltungen. Die bekannte Wiener Ballsaison beginnt jährlich zeitgleich mit der Faschingszeit am 11. November. Die Aufführungen an der Deutschen Oper Berlin starten im Oktober 2015 mit der Premiere von VASCO DA GAMA, die Opernsaison der Mailänder Scala wird alljährlich am 7. Dezember eingeläutet. Daher ist es höchste Zeit, an die passende Abendgarderobe zu denken. Mit einem festlichen Galahemd und dem passenden Anzug ist Mann immer gut gekleidet. Wir von ETERNA bereiten Sie auf die künftige Ballsaison vor und erzählen Ihnen alles, was Sie über Galahemden wissen sollten.

Wodurch unterscheidet sich ein Galahemd von klassischen Hemden?

Ähnlich wie das Ballkleid für die Dame ist das Galahemd ganz besonderen Anlässen vorbehalten. Als festliches Hemd ist es die vornehmste und eleganteste Form eines Herrenhemds und wird in den meisten Fällen zum Smoking oder auch zu einem edlen schwarzen Anzug getragen. Ähnlich wie alle Herrenhemden ist das Galahemd in verschiedenen Stoffen, Modellen und Farben erhältlich, wobei Galahemden farblich deutlich dezenter und neutraler als Business- oder Casual-Hemden sind. Die meisten Galahemden sind weiß oder ecru und passen durch ihre neutrale Farbe unter jeden Anzug oder Smoking. Dem Anlass entsprechend zeichnen sich Galahemden durch erlesene Stoffe und erstklassige Verarbeitung aus und sind mit verdeckten Knopfleisten, Manschetten oder Umschlagmanschetten erhältlich. Je nach Figur kann man zwischen taillierter oder gerade geschnittener Passform wählen. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zum „normalen“ Hemd sind Kragenform, Umschlagmanschette, Hemdfarbe und die Ärmelart, denn Galahemden werden nur mit langem Arm gefertigt.

Welche Kragenformen gibt es?

Herstellerabhängig sind Galahemden mit unterschiedlichen Kragenformen erhältlich, wobei bestimmte Kragenformen – beispielsweise der sportliche Button-Down-Kragen – gar nicht verwendet werden. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Kragenarten:

Kent-Kragen

Der Kent-Kragen oder auch NEW Kent zeichnet sich durch eine etwas breitere Kragenstellung aus und wird bei Galahemden in normaler oder gespreizter Form oder auch mit verdeckter Knopfleiste verwendet. Häufig wird der Kent-Kragen auch Windsorkragen genannt.

Basic-Kent

Der Basic-Kent-Kragen ist ein naher Verwandter des Kent-Kragens. Seine Kragenform ist allerdings deutlich enger gestellt und wirkt dadurch noch klassischer und formeller.

Kläppchenkragen oder auch Vatermörder-Kragen

Der Kläppchenkragen, häufig auch als Vatermörder bezeichnet, ist die klassische Kragenform eines Smoking Hemds. Anstelle eines gefalteten Kragens zeichnet sich ein Kläppchenkragen durch ein kurzes, an die Halsmanschette genähtes „Kläppchen“ aus. Um bei einem vorgeschriebenen Black Tie die schwarze Fliege besonders gut zur Geltung zu bringen, werden Smoking Hemden meist mit einem Kläppchenkragen mit verdeckter Knopfleiste angefertigt.

Hai-Kragen

Der Hai-Kragen ist gewissermaßen eine Variante des New Kent-Kragens mit bewusst breiter Kragenstellung, durch die er sowohl mit als auch ohne Krawatte getragen werden kann. Besonders gut passt der Hai-Kragen zu modernen, schlanken Anzügen und wird daher von ETERNA bei Galahemden ebenso wie bei zahlreichen Business Hemden verwendet.

Verona-, Aida- oder auch Vegas-Kragen

Der Verona-Kragen wird auch als AIDA- oder Vegas-Kragen bezeichnet und verbindet die Vorzüge des Smoking-Kragens mit den Vorteilen eines Kent-Kragens. Durch seine verdeckte Knopfleiste bringt der Verona-Kragen festliche Accessoires, aber auch eine schmale Krawatte besser zur Geltung. Am Hochzeitshemd eines Bräutigams oder am festlichen Hemd des Brautvaters macht er ebenso eine gute Figur wie bei Trägern feiner Krawatten oder Knopfplastrons.

Wie trägt man die Umschlagmanschette?

Grundsätzlich zeichnen sich ein Galahemd oder auch ein Umschlagmanschetten Hemd durch zwei mögliche Manschettenformen aus: klassisch mit einer Doppelmanschette oder weniger häufig mit einer Kombimanschette.

Doppelmanschette

Bei der Doppelmanschette handelt es sich um die eleganteste und klassischste Manschettenform für ein Hemd mit Umschlagmanschette. Als Namensgeberin der Umschlagmanschetten Hemden (UMA) wird sie häufig auch als Umschlagmanschette bezeichnet und ist ein absolutes Muss bei Abendveranstaltungen und hochoffiziellen Anlässen mit strengem Dresscode. Die Umschlagmanschette wird einmal zum Handgelenk umgeschlagen und anschließend mit einem Manschettenknopf geschlossen. Besonders hochwertige Smoking Hemden werden mit zusätzlichen Löchern an der Knopfleiste angefertigt, in die passende Knöpfe gesteckt werden können, so dass Knopfleiste und Manschette einheitlich wirken.

Kombimanschette

Die Kombimanschette kann sowohl mit normalen Knöpfen geschlossen werden als auch mit einem Manschettenknopf, der in ein zusätzliches Loch zwischen den beiden Knöpfen eingesteckt werden kann. Die Kombimanschette wird häufig auch als Wiener Manschette bezeichnet und kann bei vielen formellen Anlässen getragen werden.

Aus welchen Stoffen bestehen Galahemden?

Wie bereits erwähnt, können Galahemden aus völlig unterschiedlichen Stoffen bestehen. Seide, feinste Baumwolle in Popeline, Two Ply kommen ebenso in Frage wie andere hochwertige Web-Arten. Auch Popeline Hemden mit eingearbeiteten weißen Satinstreifen sind im Handel erhältlich.

Wie pflegt man hochwertige Galahemden am besten?

Ohne Frage: Galahemden sind etwas ganz Besonderes und sollten daher auch sorgfältig gepflegt werden:

Fleckentfernung

Sollte Ihr Galahemd Flecken aufweisen, behandeln Sie diese vor der Wäsche mit einem Fleckenmittel. Hier ist weniger manchmal mehr, denn nicht immer muss es gleich die „Chemiekeule“ sein. Mit Hausmitteln erzielen Sie meist dieselbe Wirkung, allerdings wesentlich schonender. Unser absoluter Geheimtipp ist Spülmittel, denn Ketchup, Kaugummi und Fettflecken lassen sich damit schnell und einfach beseitigen. Reiben Sie die entstandenen Flecken damit ein und lassen das Konzentrat bei starker Verschmutzung vor der Wäsche eine Stunde einwirken. Gallseife bei Rotwein, ein kaltes Salzwasserbad bei Blut und Haarspray bei Kugelschreiberflecken: Für nahezu jeden Fleck gibt es das passende Hausmittel. Wie Sie Deoflecken entfernen oder auch von vornherein vermeiden, erfahren Sie in einem separaten Blog-Beitrag über Deoflecken.

Wäsche

Hemden – und damit auch Galahemden – sollten ohne andere Textilien in einem reinen Hemden-Waschgang gewaschen werden. Vor der Wäsche schließen Sie den obersten Hemdenknopf und klappen die Hemdenkrägen nach innen. Dadurch schonen Sie die Krägen und verhindern das Entstehen unschöner Schmutzränder. Ebenso sollten Sie die Manschetten nach innen schlagen. Achten Sie darauf, die Waschmaschine nicht zu überladen und waschen sie nicht mehr als 5 oder 6 Hemden gleichzeitig. Wählen Sie außerdem ein Pflegeleichtprogramm von 30° C, um Ihre Hemden nicht unnötig zu strapazieren.

Trocknen

Unmittelbar nach dem Waschgang entnehmen Sie Ihre Hemden und Galahemden der Waschmaschine, schütteln sie aus und hängen sie auf Bügel. Um unvorteilhafte Kräuselungen zu vermeiden, ziehen Sie Knopfleiste und Ärmel glatt und straffen auf diese Weise die Nähte.

Bügeln

Auf keinen Fall sollten Sie Kragen und Manschetten bügeln. Dies gilt nicht nur für Ihr neues schickes Galahemd, sondern für alle Hemden. Seidenhemden sollten in feuchtem Zustand gebügelt werden: entweder direkt nach dem Waschgang oder nach einer Bedampfung durch das Bügeleisen oder einer Anfeuchtung durch ein Bügelspray. Lassen Sie das gebügelte Hemd anschließend auf einem Bügel nachtrocknen und hängen es erst in völlig trockenem Zustand in den Kleiderschrank.

Was ist der richtige Dresscode für festliche Anlässe?

Gute Umgangsformen sind das A & O im Geschäfts- und Gesellschaftsleben. Dazu gehören nicht nur gutes Benehmen, sondern auch die richtige Kleidung bei formalen Anlässen. Was ist ein Black Tie oder White Tie? Was trägt man zu einer Gala oder einem Opernbesuch? Nicht immer ist es einfach, die Regeln der Etikette zu durchschauen. Dies sollten Sie wissen:

Gala

In den allermeisten Fällen werden Sie schriftlich zu einer Gala eingeladen, der Dresscode wird in der Einladung erwähnt. Die übliche Bekleidung ist hier der „Black Tie“, zu deutsch „schwarze Fliege“. Diese wird traditionell zum Smoking getragen, wobei das Smoking Hemd weiß und meistens mit verdeckter Knopfleiste und Kläppchenkragen gefertigt ist. Die Krawatte wird durch die schwarze Fliege ersetzt. Unter dem Smoking kann wahlweise eine Weste oder ein Kummerbund kombiniert werden.

Noch förmlicher ist der „White Tie“. Analog zum „Black Tie“ handelt es sich hier um eine weiße Fliege, die zu einem Frack, d. h. einer kurzen, offenen Jacke mit Schwalbenschwanz, einer schwarzen Hose ohne Gürtel, einem Frackhemd aus Baumwoll-Piqué und einer weißen Weste getragen wird. Dazu kombiniert werden schwarze seidene Kniestrümpfe und Lackschuhe ohne Schnürung. Der Dresscode „White Tie“ kommt mittlerweile nur noch selten vor, meistens bei hochformalen Anlässen nach 18 Uhr.

Opernbesuch

Wer etwas auf sich hält, wird auch die Oper in festlicher Bekleidung besuchen. Allerdings muss es hier nicht gleich der „Black Tie“ sein. Ein schicker dunkler Anzug mit einer edlen Krawatte aus erstklassigem Stoff oder auch ein weißes Hemd mit Sakko zu einer hochwertigen Stoffhose und elegante Schnürschuhe sind völlig ausreichend.

Theater

Hier sollte die Kleidung dem besuchten Theater angepasst werden. Ein altehrwürdiges Haus erfordert eine formalere Kleidung als ein Volkstheater oder ein modernes Theater. Passend für das Volkstheater sind Jeans und Hemd oder Sneakers und Sweatshirt. Mit Blazer, Jackett oder Anzug ist man hier nahezu overdressed. In einem modernen Theater punkten Sie mit einer dunklen Jeans, Hemd und Jackett oder mit einem Anzug ohne Krawatte. In klassischen Häusern sind Sie mit Anzug und Krawatte oder Fliege immer auf der sicheren Seite.

Hochzeit

Hier hat der moderne Bräutigam die Qual der Wahl, denn er kann sich für einen Dreiteiler, einen Frack/Cut oder einen Smoking entscheiden:

Dreiteiler

Die allermeisten Bräutigame wählen den Dreiteiler und kombinieren zu Sakko und Anzughose eine gleichfarbige Weste und ein weißes Hemd. Üblicherweise trägt Mann eine Fliege zum Dreiteiler, aber auch eine Krawatte und ein seidener Halsbinder oder ein Plastron passen gut. Als festliches Hemd sollte ein Hemd mit Kläppchenkragen oder weit auseinander stehendem Kragen gewählt werden.

Frack oder Cut

Noch schicker und eleganter ist der Frack, kombiniert mit einer festlichen Hose mit Seidengalon, einer weißen Pikeeweste und einem Frackhemd mit weißer Fliege. In der Regel wird der Frack zu den Feierlichkeiten am Abend getragen, während der Cut der Frack für den Tag und gut geeignet für die standesamtliche Trauung ist. Er wird mit einer Weste und einer Hose ohne Umschlag kombiniert. Als Accessoire zum weißen Hemd dienen eine Krawatte oder Plastron und ein Einstecktuch.

Smoking

Der Smoking als traditioneller Abendanzug sollte nur abends oder als Zweitoutfit zum Hochzeitsdinner getragen werden. Zum Smoking Jackett passt ein weißes oder champagnerfarbenes Smoking Hemd oder auch ein Galahemd, vorzugsweise mit einem Kläppchen- oder einem Umlegekragen. Eine Hose ohne Aufschlag mit Galonstreifen an den äußeren Beinnähten, ein Kummerbund und schwarze Lackschuhe machen die Bräutigams-Garderobe perfekt. Alternativ zum Kummerbund kann auch eine seidene Smoking Weste kombiniert werden. Diese sollte aus derselben Seide wie die Fliege bestehen.

Was wäre die beginnende Ballsaison ohne ein elegantes Galahemd?

Sie haben eine Einladung zu einer Gala oder Hochzeitsfeier und sind auf der Suche nach der passenden Garderobe? Ihnen fehlt noch ein schickes Galahemd? Höchste Zeit, im ETERNA Online-Shop zu stöbern und sich von den neuesten Herbsttrends inspirieren zu lassen.

Kommentieren