Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Dresscode Casual: Weißes oder rotes Hemd? Blaue oder rosa Bluse?

Mehr erfahren Sie in unserer vierteiligen Serie über farbige Hemden und Damenblusen

Wir von ETERNA lieben Farbe. Passend zum herannahenden Frühling dürfen Sie sich daher in den nächsten Wochen auf vier farbenfrohe Beiträge über den Dresscode Casual freuen:

Mann trägt Farbe: Welches Hemd darf’s sein?

Unsere Welt wird immer bunter und farbenfroher. Bekannte Farbhersteller wie Pantone und Dulux küren jährlich eine andere Farbe zur Trendfarbe des Jahres. Während der Hersteller Pantone im Jahr 2016 auf Rose Quartz und Serenity setzt, bevorzugt die Firma Dulux eher Goldocker. Sei es Lifestyle, Wohnen oder Bekleidung: Die jährlichen Trendfarben ziehen sich durch viele Bereiche. Auch Herrenhemden gibt es mittlerweile in vielen Farben und Farbschattierungen. Petrol, Lila, Türkis, Senfgelb, Orange und Pink sind als Hemdfarben durchaus keine Seltenheit mehr und bringen Farbe in den Herrenalltag.

Was farbige Hemden mit weißem Kragen mit Gewehren gemeinsam haben

Eine Sonderform des farbigen Hemds sind Hemden mit weißem Kragen, dem sogenannten Winchester-Kragen. Die Kragenform selbst ist dabei zweitrangig. Farbige und gestreifte oder karierte Hemden mit weißem Kragen werden daher auch als Winchester-Hemden bezeichnet. Der Winchester-Kragen geht auf den amerikanischen Hemdenfabrikanten Oliver Winchester zurück, der 1866 als äußerst vielseitiger Mann auch das bekannte Winchester-Gewehr auf den Markt brachte. Im Alltag sind Winchester-Hemden umstritten. Während die einen den Winchester-Kragen als kontrastreiches Design-Highlight für modebewusste Männer bezeichnen, gelten farbige Hemden mit weißem Kragen für die Gesellschaftsredakteurin der Süddeutschen Zeitung, Violetta Simon, als „Untoter der Textilbranche“.

Dresscode Casual: der ETERNA Farben-Knigge für modebewusste Männer

Die Kleiderordnung in den meisten Büros ist mittlerweile längst nicht mehr so streng wie früher. Dennoch gilt es einige Regeln zu beachten, den sogenannten Dresscode Casual.

Farbige Business-Hemden: Geht das?

Business ist nicht gleich Business. In sehr konservativen Branchen und im Bankenumfeld gelten dunkle oder gemusterte Hemden als Fauxpas; auch Modefarben wie Orange, Braun, Tannengrün oder Weinrot sollten dort vermieden werden. Allerdings gibt es durchaus Büroumfelder, in denen es ruhig etwas farbiger zugehen darf. Dazu zählen beispielsweise Werbe- und Design-Agenturen oder IT-Berater. Unabhängig von der Branche sollten Sie bei wichtigen Besprechungen und Konferenzen allerdings immer auf Nummer sicher gehen und sich für ein einfarbiges weißes Hemd oder ein hellblaues Hemd entscheiden – diese Farben sind Businessklassiker.

Wenn Sie es gerne farbig mögen und im passenden Büroumfeld arbeiten: Wie wär’s mit einer Farbkombination in Petrol und Lila? Beide Farben gelten als Trendfarben, die immer wieder kommen. Während Petrol ein dunkler Blaugrün-Ton ist, ist Lila dem blau-roten Farbspektrum zuzuordnen. Da Rot die Komplementärfarbe von Petrol ist, verstärkt die Farbe Lila mit ihren vielen Rotanteilen die Leuchtkraft von Petrol. Am besten passen Petrol und Lila zu anderen gesättigten Farben wie Sand, Ocker oder Grau. Beide Farbtöne wirken zusammen sehr edel und passen ideal ins Berufsleben. Auch ein Herrenhemd in Petrol mit rosa Minimalprint ist eine bürotaugliche Variante. Sollte Ihnen diese Farbkombination zu gewagt sein, können Sie sich auch für ein Hemd mit Ton-in-Ton-Muster in einer etwas weniger auffälligen Farbe entscheiden oder für ein Hemd mit Minimalprint. Am Casual Friday, auch Dress-Down Friday genannt, wird die Kleiderordnung in zahlreichen Büros mittlerweile etwas lockerer gehandhabt. Dies gilt auch in vielen Branchen, in denen Anzug und Krawatte normalerweise zum Pflichtprogramm gehören. Spätestens jetzt können Sie auch im Büro unter Beachtung des Dresscodes Casual mit einem farbigen Hemd punkten.

Welche Krawatte trägt man zu einem farbigen Hemd?

Krawatten erregen Aufmerksamkeit und setzen farbliche Akzente und sollten daher auf jeden Fall auf das Gesamt-Outfit abgestimmt werden. Auch hier gilt also der Dresscode Casual. In den meisten Fällen passt es, wenn die Krawatte dunkler ist als das Hemd. Besonders edel wirkt eine Krawatte im selben Farbton wie das Hemd, nur eben dunkler. Bei einem weißen Hemd oder anderen hellen und neutralen Hemdfarben ist die Wahl einer passenden, dunkleren Krawatte nicht schwierig. Anders dagegen sieht es bei dunklen, kräftigen Hemdfarben aus. Mögliche Optionen sind hier, sich für eine hellere Krawatte zu entscheiden oder für eine Krawatte in der Komplementärfarbe des Hemdes. Die Aufmerksamkeit ist Ihnen dann auf jeden Fall sicher, denn Komplementärfarben verstärken sich gegenseitig. Ein hellgrünes Hemd beispielsweise wird mit einer roten Krawatte zum absoluten Hingucker. Mehr über den Dresscode Casual für die Kombination von farbigen Hemden und Krawatten erfahren Sie unter Welche Krawatte passt zu Hemd und Anzug?

Darf man ein farbiges Hemd zum Vorstellungsgespräch anziehen?

Während im Freizeitbereich auch die gewagtesten Farbkombinationen erlaubt sind, ist man in bestimmten Situationen und bei formalen Anlässen mit einer gelben Hose, einem türkisfarbenen Hemd oder pinken Schuhen nicht gut beraten. So gehört ein Vorstellungsgespräch zu den Situationen, in denen man gewagte Farbkombinationen und knallige Farben unbedingt vermeiden sollte. Natürlich gibt es keine Patentlösung für sämtliche Bewerbungssituationen, hängen diese doch von unterschiedlichen Faktoren ab. Eine wichtige Rolle spielen auf jeden Fall die Berufsgruppe, die Position und die Branche. Bei Vorstellungsgesprächen für traditionelle Branchen wie Banken und Anwaltskanzleien sollten Sie auf jeden Fall klassischer gekleidet sein als bei einer Bewerbung für Kreativ-Jobs. Dies gilt auch für die Hemdfarbe. Unabhängig vom Dresscode bestimmter Branchen sind Sie mit einem weißen oder hellfarbigen Hemd immer gut beraten. Auch ein blaues Hemd passt häufig. Das schwarze Hemd, das rote Hemd oder auch Hemden in einer anderen kräftigen Farbe sollten beim Vorstellungsgespräch lieber im heimischen Kleiderschrank bleiben.

Ist ein farbenfrohes Hemd fürs Bewerbungsfoto geeignet?

Egal, wie modebewusst Mann ist, beim Bewerbungsfoto sollten Sie auf Nummer sicher gehen und sich für ein weißes Hemd entscheiden. Männer, die in der Farbe weiß zu blass wirken, wählen am besten ein neutrales hellblaues Hemd. Alternativ können Sie sich vor dem Foto-Shooting über den Branchen- oder Unternehmens-Dresscode informieren und die Wahl Ihres Hemdes darauf abstimmen.

Darf man als Hochzeitsgast ein buntes Hemd anziehen?

Als Hochzeitsgast sollte man sich für ein einfarbiges, langärmeliges Hemd entscheiden. Dies muss nicht zwingend ein weißes Hemd sein. Um den Bräutigam als männliche Hauptfigur des Tages optisch nicht zu übertrumpfen, sollte Mann ein farbiges Hemd in einer gedeckten Farbe wählen, beispielsweise einem Pastellton. Auffallende Farben wie Pink und Orange sind tabu.

Wie sieht es aus mit einem farbigen Hemd zum Smoking?

Beim Smoking gilt: Weniger ist mehr. Als edles Kleidungsstück zu besonderen festlichen Anlässen entfaltet er seine elegante Wirkung am besten mit einem weißen Hemd oder einem Hemd in Ecru. Modischer, aber dennoch neutral und elegant wirkt ein weißes Hemd mit Satinstreifen.

ETERNA bringt Farbe in Ihr Leben

In den nächsten Wochen dürfen Sie sich nicht nur auf drei weitere farbenfrohe Beiträge über den Dresscode Casual freuen, sondern auch über zahlreiche neue farbige Hemden im ETERNA Online-Shop. Weshalb nicht mal gewagt mixen? Mit ETERNA bekennen Sie Farbe.

Weitere bereits erschienene Beiträge unseres Vierteilers finden Sie hier:

Dresscode Casual: Blusenfarben und Farbkombinationen

Psychologie der Farben: Was Hemd- und Blusenfarben über ihren Träger aussagen

Unser Farbenknigge: Kurz und kompakt als Infografik für Büro und Freizeit

Kommentieren