Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Damals wie heute – eterna seit 1863

Wenn es etwas gibt, was sich wie ein roter Faden durch die Geschichte eines der traditionsreichsten und innovativsten Modeunternehmen Europas zieht, ist es wohl der entscheidende Schritt, den eterna bei Qualität, Stilsicherheit und Funktionalität seit jeher voraus ist.

So setzt der Passauer Hemden- und Blusenspezialist seit seiner Gründung vor gut 150 Jahren Maßstäbe, wenn es um Innovation, Qualität und Mode geht. Schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts erfand eterna einen halbsteifen Kragen aus einem speziellen Doppelgewebe , der – um dem Markennamen „eterna: ewig“ auch alle Ehre zu machen – als pflegeleicht und praktisch unverwüstlich galt.

Erfindergeist und Qualitätsbewusstsein – dieses Vermächtnis der Gründerfamilie Hönigsberg prägte jede Epoche der eterna Geschichte. Vom „Formfestkragen“ oder „Eterna-Wunder“ der 30er Jahre, dem Hemd „eterna Superfein“ der 60er, dem „EXCELLENT-Hemd“ der 80er und 90er bis zur Zertifizierung mit dem Oeko-Tex Standard 100 plus (heute: Made in Green) als weltweit erstes Bekleidungsunternehmen im Jahr 2000: eterna setzte und setzt weiterhin Maßstäbe – für Kunden, für Mitarbeiter und für die Modebranche.

Heute ist eterna ein Unternehmen, das höchste Umwelt- und Sozialstandards einhält, sich bei Qualität, Komfort und Trendbewusstsein nach wie vor die ehrgeizigsten Ziele setzt und von renommierten Fachmagazinen regelmäßig als Top-Marke ausgezeichnet wird.

Neue Schnitte, neue Produkte und neue Accessoires – eterna erfindet sich immer wieder neu und bleibt genau damit sich und den eigenen hohen Ansprüchen weiterhin treu. Mit täglich mehr begeisterten Kunden setzt sich eterna das nächste Ziel: bis zum Jahr 2020 die begehrteste Hemden- und Blusenmarke in Europa zu werden.

Lehnen Sie sich zurück und gehen Sie mit eterna auf eine bewegte Reise in die ersten 150 Jahre der Firmengeschichte.

Kommentieren