Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Für einen guten Zweck: ETERNA zeigt fußballerischen Einsatz

ETERNA kann nicht nur Hemden – ETERNA kann auch Fußball. Vollen Einsatz zeigte ein eigens für diesen Anlass zusammengestelltes Fußballteam der ETERNA beim Charity-Turnier des Fördervereins der Wirtschaftsjunioren Passau und der Wirtschaftsjunioren Passau selbst. Zum Gewinn reichte es zwar leider nicht – aber als großer Gewinner des Turniers stand sowieso von vornherein die elfjährige Sarah aus dem Landkreis Passau fest. 14.000 Euro sind bei der Veranstaltung für das Mädchen zusammengekommen, das an einem seltenen Gendefekt leidet.

Die Fußball-Mannschaft von ETERNA

Die erfolgreiche ETERNA-Mannschaft freut sich über den fünften Platz beim Charity-Turnier. Und noch mehr darüber, dass für die kleine Sarah 14.000 Euro zusammengekommen sind.

„Es hat sehr viel Spaß gemacht, obwohl es auch recht anstrengend war“, lacht Team-Sprecher Florian Gutsmiedl, der bei ETERNA im E-Commerce arbeitet. In vier Spielen haben er und acht Mitspieler sich auf dem Kleinfeld mit Teams anderer Unternehmen aus dem Landkreis Passau gemessen. Zum Schluss landete ETERNA auf dem fünften Platz von insgesamt zehn Mannschaften. Kein schlechtes Ergebnis, auch die Mannschaft ist zufrieden: „Wir waren die einzige Mannschaft, die nicht gegen den Turniergewinner verloren hat“, bestätigt Florian Gutsmiedl. Mit einem 1:1 ging die Begegnung mit dem späteren Turniergewinner unentschieden aus. Aber im Vordergrund stand sowieso der Spaß an der Sache – und das Ziel, genug Geld für Sarah zusammenzubekommen.

Das Mädchen ist am sogenannten Osteoporosis-Pseudoglioma-Syndrom, einer schweren primären Form einer Osteoporose, erkrankt. Diese Erkrankung hat bei Sarah bereits zu Wirbelkörperkompressionsfrakturen geführt. Zudem ist Sarah vollständig blind. Sarah braucht unbedingt einen Laptop mit speziellem Drucker mit Braille-Schrift für Blinde – und diesen Wunsch kann sie sich nun nach dem Charity-Turnier erfüllen. 14.000 Euro kamen bei der Veranstaltung zusammen. Die Teilnahmegebühr von 500 Euro übernahm ETERNA für die firmeneigene Mannschaft, die Spieler legten nochmal 180 Euro drauf. Auch durch Spenden der zahlreichen Zuschauer des Turniers und Erlöse aus dem Verkauf von Essen und Getränken kam ein ansehnlicher Betrag zusammen.

Kommentieren