Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Wie kombiniere ich Blusen stilsicher?

Kombinationsmöglichkeiten für Ihre Lieblingsblusen

Nach den beiden Beiträgen „Welche Blusen stehen mir?“ und „Blusen waschen, Blusen bügeln, Blusen richtig zusammenlegen“ wissen Sie bereits, wie Sie verschiedene Blusenarten Figur umschmeichelnd auswählen und wie Sie mit der richtigen Pflege lange Freude an Ihrem Lieblingsstück haben. Im dritten Beitrag unserer vierteiligen Artikelserie zeigen wir von ETERNA Ihnen, wie Sie mit einfachen Kombinationsmöglichkeiten mit Ihren Blusen optische Glanzpunkte setzen und sich so stilsicher durch Alltag und Berufsleben bewegen. In unserem aktuellen Artikel haben wir die wichtigsten Stilregeln für Damenblusen für Sie zusammengefasst.

Was trägt man eigentlich unter durchsichtigen Blusen?

Ohne Frage: Durchsichtige Blusen für Damen sind schön, aber durch ihre Transparenz mitunter gar nicht so einfach zu kombinieren. Mit einigen simplen Bekleidungsregeln können Sie aber auch bei einer transparenten Damenbluse nichts falsch machen.

Spaghetti-Top oder Trägertop kombiniert mit einer durchsichtigen Bluse

Tragen Sie doch einfach ein Spaghetti-Top oder ein anderes Trägertop unter der durchsichtigen Bluse. Ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden Sie, ob das Top in einer ähnlichen Farbe zur Damen Bluse daherkommt oder ob es mit einer gegensätzlichen Farbe einen optischen Kontrast setzt. Sollten Sie großen Wert auf Ästhetik und Eleganz legen, empfiehlt es sich, ein hautfarbenes Top unter Ihrer Bluse anzulegen. In diesem Fall können Sie gerne auf ein BH-Hemd oder ein Figur formendes Unterhemd zurückgreifen. Diese sind von außen nicht zu sehen und lassen dadurch die Bluse für sich alleine wirken.

Trägerlose Tops als Sichtschutz unter der Damenbluse

Eine andere schöne Option sind trägerlose Tops, die allerdings niemals bauchfrei getragen werden sollten. Bei der Farbwahl hingegen dürfen Sie Experimentierfreude an den Tag legen.

BH & durchsichtige Bluse

Ein BH sollte unter einer durchsichtigen Bluse unsichtbar bleiben und daher immer in Hautfarbe gewählt werden. Ein absolutes No-Go ist ein weißer BH, denn dieser wird bei einer transparenten Bluse deutlich zu sehen sein. Als große Modesünden gelten daher Kombinationen aus weißer transparenter Bluse und weißem BH oder schwarzer transparenter Bluse und schwarzem BH.

Blitzlichtprobe für transparente Blusen

Falls Sie einen BH unter Ihrer durchsichtigen Bluse anziehen möchten, sollten Sie immer prüfen, ob der Stoff ausreichend dick ist und sich der Bauchnabel nicht abzeichnet. Bekleiden Sie sich bei dünnen Stoffen im Zweifelsfall lieber mit einem Top oder Hemd unter Ihrer Damenbluse. Selbst ein enges T-Shirt oder ein Tank-Top kann als Alternative zum BH herhalten und Sie vor einem modischen Fauxpas bewahren. Falls Sie unsicher sein sollten, wie die transparente Bluse von Ihren Mitmenschen wahrgenommen wird, lassen Sie sich einfach von Ihrem Lebensgefährten oder einer guten Freundin unter Blitzlicht fotografieren. Sollte durch den hellen Blitz der BH zu sehen sein, tragen Sie lieber ein Top oder Unterhemd.

Wie kombiniere ich weiße Blusen?

Die weiße Bluse ist ein zeitloser Klassiker, der als Grundausstattung in fast jedem weiblichen Kleiderschrank zu finden ist. Dass die weiße Bluse durchaus wandlungsfähig ist, beweist sie immer wieder aufs Neue. Richtig kombiniert wirken weiße Blusen elegant bis trendy und können daher bei nahezu jeder Gelegenheit getragen werden. Nutzen Sie bunte Accessoires oder einfache Basics für einen individuellen Look:

  • Erdtöne: sie lassen die weiße Bluse besonders hell erstrahlen.
  • Rot-Schwarz-Kombinationen: eine raffinierte Zusammenstellung, die gemeinsam mit einer weißen Bluse sehr elegant wirkt.
  • Silber-, Blau- und Grautöne: in Kombination mit weißen Blusen sehr chic und ideal für den Büroalltag geeignet.
  • Blue Jeans & Lederjacke: mit einer weißen Bluse ein echter Klassiker, der hip und trendy aussieht.

Wie trage ich eine Jeansbluse?

Wahrscheinlich kennen die meisten Frauen das Gefühl, trotz prall gefülltem Kleiderschrank nicht zu wissen, was man anziehen soll. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einer Jeansbluse? Schließlich erweist sich diese dank einer Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten als wahrer Alleskönner.

Jeans & Jeans

Gerne kombiniert man Jeansblusen mit Jeanshosen, Jeansröcken oder Jeansshorts. Dieser Look ist allerdings in den meisten Fällen nur für die Freizeit geeignet und nicht fürs Büro. Hier sollten Sie zur schwarzen Jeans eher eine edle Business Bluse wählen. Damit Ihr Jeans-Outfit nicht zu eintönig wirkt, kombinieren Sie unterschiedliche Waschungen. Da der Jeans-in-Jeans-Look als eher lässig wahrgenommen wird, können Sie edle Accessoires einsetzen und so Ihrem Outfit ein wenig Glamour verleihen. Schals, Tücher oder verschiedene Schmuckstücke wie Ohrringe, Armreifen, oder Goldketten: Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Jeansbluse mit Stoffhosen oder Leggings

Die Jeansbluse taugt auch als Business-Outfit. Tragen Sie dazu einfach gerade geschnittene Hosen in den Farben Schwarz und Grau oder mit Nadelstreifen. Nun noch einen Blazer über die Jeansbluse anziehen und fertig ist der zwanglose Look für den Büroalltag. Als Abrundung des Business-Outfits eignen sich geschlossene Schuhe und einfacher Schmuck.

Manchmal muss es einfach leger und bequem sein. Wählen Sie hierzu Leggings zu einer besonders langen Jeansbluse – ähnlich einer Tunika. Als Faustregel gilt, dass die Bluse mindestens über den Po und maximal bis zur Mitte des Oberschenkels reichen sollte. Schwarze Leggings tragen zu einem entspannt wirkenden Look bei, während bunte, mehrfarbige Leggings eher trendig wirken.

Jeansblusen zu Röcken

Wenn Sie Ihre Jeansbluse zu einem Rock tragen möchten, ist Vorsicht geboten, denn der Jeans-Look passt nicht zu allen Röcken.

Zu langen, fließenden Röcken eignen sich enganliegende Jeansblusen. Aber auch zu verspielten Röcken passt eine Jeansbluse. Für einen feminineren Eindruck empfehlen sich sowohl Faltenröcke als auch gemusterte Röcke. Die Länge des Rockes darf gerne variieren, denn Jeansblusen passen zu knielangen Röcken ebenso gut wie zu Mini-Röcken. Selbst geraffte Röcke sind kein modisches No-Go, wenn Sie Ihrem Typ und Ihrer Ausstrahlung entsprechen. Für einen deutlich weiblicheren Look empfiehlt es sich, die Jeansbluse offen zu tragen und mit einem Top zu kombinieren.

Jeansbluse mit Rock und Leggings

Sie möchten Ihre Jeansbluse auch in der kälteren Jahreszeit zusammen mit einem Rock tragen? Kein Problem: Eine modische, stilvolle Lösung ist eine Kombination aus Jeansbluse, Bleistiftrock, Leggings und hohen Stiefeln. Für einen lockeren, bequemen Look lassen Sie die Jeansbluse über den Rock hängen. Soll es hingegen etwas geordneter zugehen, stecken Sie einfach die Bluse in den Rock, der gerne aus feiner Wolle oder Twill bestehen darf. Als elegante Abrundung Ihrer Outfits tragen Sie einen schicken Blazer und einen schönen Schal.

Passende Schuhe zur Jeansbluse

Sie sollten sich bei der Schuhauswahl unbedingt am Stil Ihres Rockes orientieren. Zu einem weiten, langen Rock sind Sandalen oder flache schuhe hübsche Optionen. Engere Röcke können auch mit Stiefeln oder hochhackigen Schuhen getragen werden. Um die weibliche Note Ihres Outfits weiter zu betonen, eignen sich Kitten Heels mit Riemchen.

Jeansblusen zu Kleidern

Bringen Sie frischen Wind in Ihren Alltag, indem Sie eine Jeansbluse über Ihrem Business-Kleid oder Bleistiftrock tragen. Für den letzten Schliff sorgen Sie mit hohen Stiefel oder geschlossenen Schuhen mit Absatz sowie passenden Accessoires. Auch das kleine Schwarze kann mit einer Jeansbluse gerne öfter getragen werden. Im Sommer können sie Ihr Sommerkleid mit einer offenen Jeansbluse kombinieren. Hierfür eignen sich besonders helle Waschungen, da diese einen frischen Eindruck vermitteln. Zum langen Sommerkleid sollten Sie eine weite Jeansbluse wählen, die Sie um Ihre Taille knoten. Für kürzere Sommerkleider empfehlen sich taillierte Jeansblusen, die als Jacke getragen werden können.

Welche Blusenfarbe sollte man eigentlich für das Bewerbungsfoto wählen?

Aufgrund des Gleichbehandlungsgesetzes wird seit einiger Zeit in Stellenanzeigen nicht mehr ausdrücklich ein Bewerbungsfoto gewünscht. Dennoch legen die meisten Bewerber ihren Unterlagen nach wie vor ein Bewerbungsfoto bei. Neben der Auswahl eines guten Fotografen sollten Sie darauf achten, eine farblich passende Bluse fürs Bewerbungsfoto zu wählen. Hier sollten Sie eher auf zurückhaltende Farben setzen. Schließlich wirkt Ihr Gesicht präsenter, wenn die Kleidung in den Hintergrund rückt. Hierfür eignen sich einfarbige Blusen am besten. Mit einer klassischen weißen Bluse aus Dynamic Cotton liegen Sie immer richtig. Neben ihrer neutralen Farbe zeichnen sich weiße Dynamic Cotton Blusen ganz besonders durch ihre Bügelfreiheit aus. Auch bei längerem Tragen entstehen keine Knitterfalten, so dass Sie auch bei einem ausgedehnten Fototermin jederzeit gepflegt aussehen. Am besten kombinieren Sie Ihre weiße Bluse mit einem Blazer. Falls Sie keine Blazer-Liebhaberin sind und auf ihn lieber verzichten möchten, empfiehlt sich eine Streifenbluse in blau weiß.

Ist Ihre Experimentierfreude geweckt?

Sie möchten die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von Blusen gleich ausprobieren? Dann setzen Sie Ihrer Kreativität keine Grenzen. In unserem ETERNA Online-Shop finden Sie alles für einen stilvollen Auftritt. Neben schicken Blusen für jeden Anlass bieten wir Ihnen eine umfangreiche Auswahl an hübschen Accessoires. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

Kommentieren